SHARE
EN | DE

LEBENSLAUF

Emre wurde 1990 in Izmir geboren. Schon als kleines Kind zeigte er im Lernen einen enormen
Eifer und eine ungewöhnliche Kapazität, welche von seinen Eltern und seiner Schwester in musikalische Richtung gelenkt wurden. Im ersten Klavierunterricht stellte er sein großes Talent für die Musik unter Beweis und erhielt so im Jahr 1998 im Rahmen des “Gesetzes für Wunderkinder”die Zulassung zum Staatlichen Türkischen Konservatorium der Hacettepe Universität Ankara um bei Kamuran Gündemir zu studieren.

Im Alter von elf Jahren wurde er bei der “2nd International Blue Bird Music Competition” in der Krim/Ukraine mit dem ersten Preis in seiner Alterskategorie ausgezeichnet und erhielt zusätzlich den Jurypreis als “Bester Interpret der Zeitgenössischen Musik”.

Während seiner Gymnasialzeit bekam Yavuz Klavierunterricht Bei Fazil Say und Sanem Berkalp an der Bilkent Universität und studierte gleichzeitig Komposition.

Emre Yavuz trat in der Türkei mehrmals mit dem Türkischen Presidentalen Symphonieorchester auf, ebenso mit den Symphonieorchestern von Izmir, Bursa, Antalya und Bilkent sowie dem Borusan Philharmonieorchester Istanbul. Unter dem Dirigat von Gürer Aykal, Ibrahim Yazici, Rengim Gökmen, Ender Sakpınar und anderen brachte er Klavierkonzerte von Mozart, Chopin, Saint-Saens, Tschaikowsky und Rachmaninov zur Aufführung.

2007 erhielt Yavuz den Chopin-Sonderpreis beim Ibla Grand Prize in Sizilien. Im Chopin- Jahr 2010 gewann er den Rotary Interpretationspreis für Chopin & Schumann in Wien und gab Solo- und Orchesterkonzerte mit der Philharmonie Bratislava im Musikverein und Radio-Kulturhaus in Wien sowie in anderen Städten Österreichs.

Seit dem Jahr 2006 studierte Emre Yavuz bei Karl-Heinz Kämmerling an der Hochschule für Musik, Medien und Theater in Hannover und bei Roland Batik an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Mit seinen Interpretationen von Werken von Beethoven, Rachmaninov und Saygun in seinem Abschlusskonzert war er der erste Student, der mit der Höchstpunktezahl von allen Jurymitgliedern sein Studium absolvierte. Zusätzlich zu seiner universitären Ausbildung besuchte Yavuz zahlreiche Meisterkurse bei Karl-Heinz Kämmerling und Seymour Lipkin.

Im August 2012 gewann Emre Yavuz den 4. Internationalen Klavierwettbewerb Rosario Marciano in Wien und wurde als “eine herausragende Künstlerpersönlichkeit” bezeichnet. Im 2013 brachte er Beethovens 3. Klavierkonzert unter Dirigat von Zubin Mehta im Galakonzert Tel Aviv zur Aufführung. Im April 2015 gewann er den Nationalen Klavierwettbewerb Ankara. 2016 gewann er beim Wiener Pianistenwettbewerb den ersten Preis sowie Schubert-Preis. Anschließend bekam er beim 13. Internationalen Schubert Wettbewerb Dortmund den dritten Preis. Neben seinem fortlaufenden Studium an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien, setzt Emre Yavuz sein Studium bei Arie Vardi fort.